Wehrversammlung 2014

125 Jahre FF Hatzendorf

Stolz präsentierte Kommandant Franz Auner bei der Wehrversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hatzendorf am 07.02.2014 die Leistungsbilanz der FF Hatzendorf vor seinen Kameraden und den Ehrengästen Bürgermeister Walter Wiesler und Abschnittsfeuerwehrkommandant Eduard Schreiner.

Über 7.400 Stunden wurden im Berichtsjahr 2013 von den Hatzendorfer Florianis aufgewendet um Brände zu löschen, Menschen zu retten, Übungen durchzuführen, Ausbildungskurse zu absolvieren und den Feuerwehrdienst aufrecht zu erhalten. Insgesamt wurde man zu 66 Einsätzen gerufen, die sich auf sechs Brände und 60 technische Einsätze aufteilen.

Im Zuge der Wehrversammlung wurden auch Beförderungen durchgeführt. So wurde Franz Hölbling zum Hauptbrandmeister Christian Schober zum Hauptfeuerwehrmann und Daniel Nierensee zum Oberbrandmeister des Verwaltungsdienstes befördert.

Ein besonderes Augenmerk wird seitens der FF Hatzendorf auf eine ansprechende Jugendarbeit gelegt. Patrick Magerl, Fabian Sommer, Armin Krenn und Daniel Krenn sprachen die Angelobungsformel und wurden vom Jungfeuerwehrmann zum Feuerwehrmann befördert.

Abschnittsfeuerwehrkommandant Eduard Schreiner lobte die gute Zusammenarbeit der Feuerwehr Hatzendorf mit den Nachbarfeuerwehren und den Feuerwehren des Abschnittes Fehring. Ebenso unterstrich er die Professionalität, welche die Hatzendorfer Feuerwehrkameraden bei Einsätzen an den Tag legen.

Bürgermeister Walter Wiesler zeigte sich beeindruckt von der Schlagkraft seiner Feuerwehr, dem hohen Ausbildungsniveau und der Jugendförderung. Auch die gute Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und Feuerwehr lobte er besonders und betonte die Wichtigkeit und Notwendigkeit einer Feuerwehr nicht nur als „Helfer", sondern als eine Stütze der Gesellschaft, welche von jenen getragen wird, die mehr tun als ihre Pflicht.

Die jeweiligen Ortsbeauftragten wussten durchwegs nur positives in ihren Berichten zu erwähnen. Jugendwart Michael Krenn erzählte von den Aktivitäten der Feuerwehrjungend, Sanitätsbeauftragter Gerald Auner über das hohe Ausbildungsniveau sowie Atemschutzwart Wolfgang Sapper und Maschinenmeister Wolfgang Sapper über die Einsatzbereitschaft von Geräten und Fahrzeugen. Übungsbeauftragter Franz Hölbling zeigte anhand von Statistiken die hohe Beteiligung bei den Übungen aus der heraus natürlich die gute Ausbildung der Feuerwehrmänner und die Professionalität bei den verschiedenen Einsätzen resultieren. Besonders hervorgehoben wurden wieder die Leistungen der Hatzendorfer Funker bei Bewerben, die von Funkwart Manuel Ölweiner betreut werden.

Am Ende der Wehrversammlung überreichte Gemeindekassier Hans-Rudolf Rath einen Scheck über 1.000 Euro, als Unterstützung, von der SPÖ Hatzendorf. Voller Freude nahm Kommandant Franz Auner und Kassier Rupert Nierensee die Spende entgegen, die doch völlig überraschend kam.