Grenzüberschreitende Übung

Auch wenn 'lediglich' Feuerwehren der Nachbargemeinden gemeinsam mit der FF Hatzendorf den Ernstfall probten so wurden immerhin Gemeindegrenzen überwunden.

Als Übungsobjekt diente am vergangegen Freitag, 23.05.2014, KFZ Leitner in Tiefenbach bei Hatzendorf. Um die Zusammenarbeit der Feuerwehren untereinander zu verbessern wurden die Feuerwehren aus den angrenzenden Gemeinden Söchau und Unterlamm zur Übung eingeladen.

Übungsannahme war ein Werkstättenbrand wobei ein Innenangirff unter schwerem Atemschutz gemacht werden musste und die Brandausbreitung auf angrenzende Gebäude verhindert werden sollte. Erwschwerend kam noch hinzu, dass angenommen wurde, dass in der Werkstätte gefährliche Stoffe gelagert sind. Im Theorieteil der Übung wurde besonders auf die Gefahren von Gas und Farbdruckbehälter näher eingegangen.

Die Übung wurde von OLM Franz Wagner geleitet, wobei aber den ausführenden Kameraden von den Übungsbeobachtern BR Josef Pfingstl, HBI Herbert Siegl und HBI Franz Auner genau auf die Finger geschaut wurde, um die daraus gewonnene Erkenntnisse direkt bei der Nachbesprechung aufarbeiten zu können.