Wehrversammlung der FF Hatzendorf

Kommandant Franz Auner lud am 9. Jänner 2015 die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hatzendorf zur Wehrversammlung. Als Ehrengäste durfte er den Beirat des Regierungskommissärs Walter Wiesler, der die Grüße von Regierungskommissär Mag. Johann Winkelmaier überbrachte, sowie den Abschnittskommandanten ABI KommR Eduard Schreiner begrüßen. Weiters folgte auch der Postenkommandant der Polizeidienststelle Riegersburg Abteilungsinspektor (AbtInst) Rudolf Hölzl der Einladung der FF Hatzendorf.

v.l.n.r.: Siegfried Ölweiner, Franz Auner, Walter Wiesler, Eduard Schreiner, Rudolf Hölzl

Kassier OBM d.V. Rupert Nierensee legte einen ausführlichen Bericht über die Kassengebarung im abgelaufenen Jahr vor und präsentierte das Budget für das kommende Jahr 2015, welches wieder nach den Gesichtspunkten der Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit erstellt wurde. Die ordentliche Führung der Kassenbücher wurde von den Kassaprüfern FM Geiger Alfred und OFM Stefan Graf bestätigt, die diese im Vorjahr zweimal lückenlos geprüft haben.

In den Berichten der jeweiligen Beauftragten wurde näher auf deren Tätigkeiten im Sachbereich und deren Erfolge bzw. Errungenschaften eingegangen. Funkbeauftragter LM d.F. Manuel Ölweiner berichtete über die Einführung des neuen Funksystems BOS (wurde durch den Landesfeuerwehrverband eingeführt) und über die Erfolge der Feuerwehrfunker, LM d.F. Christoph Pitter berichtete stellvertretend für den Jugendbeauftragten LM d.F. Michael Krenn über die Aktivitäten und Erfolge der Feuerwehrjungend, LM d.F. Wolfgang Sapper bestätigte die Einsatzbereitschaft der Atemschutzgeräte/-masken und OBM d.S. Gerald Auner wies auf die Notwendigkeit und Wichtigkeit einer guten Erste-Hilfe bzw. Sanitäterausbildung hin. HBM Franz Hölbling zeigte als Übungsbeauftragter die hohe Übungsbeteiligung auf und erwähnte besonders den Eifer und Einsatz junger Feuerwehrkameraden. Auch die Fahrzeuge und Geräte sind einsatzbereit ließ LM Werner Ortner in seinen Ausführungen wissen.

In einem „Kurzfilm" (erstellt von OLM d.V. Peter Schober) wurden die Highlights von 2014 gezeigt. HBI Franz Auner bedankte sich in seinem Bericht für die Einsatzbereitschaft und Kameradschaft in der FF Hatzendorf. Weiters präsentierte er in kurzen Umrissen die Notwendige Ersatzbeschaffung für das 30 Jahre alte Tanklöschfahrzeug. (Dazu mehr in der nächsten Ausgabe des Magazins „Feuerwehr im Einsatz").

Insgesamt wurden seitens der FF Hatzendorf im abgelaufenen Berichtsjahr 10.474 Stunden für Einsätze, Übungen, Aus- und Weiterbildungen sowie Verwaltungstätigkeiten aufgewendet. 50 Einsätze mussten 2014 bewältigt werden.

Einige Kameraden wurden für langjährige Mitgliedschaft bei der Feuerwehr ausgezeichnet:


Für 65 Jahre:

ELM Alois LANG
ELM Franz NEUBAUER
ELM Friedrich PETZ

Für 50 Jahre:
BM d.F. Johann Zöhrer

Für 45 Jahre:
EHBM Alois BAUER

Für 35 Jahre:
LM Karl HERMANN

Für 30 Jahre:
LM Ernst SCHOBER
HBM Franz HÖLBLING

Für 25 Jahre:
OBM d.V. Rupert NIERENSEE
OLM d.F. Wolfgang SAPPER
HLM Martin HARTINGER
HFM Thomas GRAF

Für 20 Jahre:
OBM d.V. DI Daniel NIERENSEE

Für 15 Jahre:
OLM d.F. Melanie STEIRER
HFM Ing. Christian SCHOBER

 

Der stellvertretende Jugendwart LM d.F. Josef Hafner jun. kann aus beruflichen/privaten Weiterbildungsmaßnahmen seine Tätigkeit nicht weiter ausführen. Dafür wurde Ing. Dominik Binder zum neuen Jugendwartstellvertreter bzw. Löschmeister des Fachdienstes ernannt bzw. befördert. Fabian Sommer wurde vom Jungfeuerwehrmann zum Feuerwehrmann befördert.

Mit Stefanie Windisch und Manuel Gradwohl sprachen zwei Mitglieder aus der Feuerwehrjugend die Angelobungsformel. Sie sind nun aktive Feuerwehrmitglieder und wurden daher auch zum Feuerwehrmann (Dienstgrad) befördert.

v.l.n.r.: Walter Wiesler, Siegfried Ölweiner, Manual Gradwohl, Dominik Binder, Stefanie Windisch, Franz Auner, Fabian Sommer, Rudolf Hölzl, Eduard Schreiner

Dadurch, dass Roman Knaus nicht mehr länger als Zugskommandant zur Verfügung steht, hat sich auch die Gliederung der FF Hatzendorf leicht geändert. Anstatt drei Züge mit jeweils zwei Gruppen gibt es von nun an zwei Züge mit jeweils drei Gruppen. Die Schlagkraft und Einsatzbereitschaft wurde dadurch aber nicht geschmälert. <<Organigramm>>

Derzeit umfasst die Mannschaftsstärke der Freiwilligen Feuerwehr Hatzendorf 61 aktive Mitglieder, 11 Mitglieder der Feuerwehrjugend und 14 Senioren, was eine Gesamtmitgliederzahl von 86 Mitgliedern ergibt.

Grußadresse ABI Eduard Schreiner
Abschnittsfeuerwehrkommandant Eduard Schreiner bedankte sich in seiner Grußadresse beim Kommando und den Feuerwehrkameraden der FF Hatzendorf für ihre Einsatzbereitschaft und vorbildliche Organisation bei Einsätzen sowie die gute Zusammenarbeit mit den Nachbarfeuerwehren.

Grußadresse Beirat des Regierungskommissärs Walter Wiesler
Walter Wiesler dankte in seinen Ausführungen für die Einsatzbereitschaft, Disziplin und die gegenseitige Wertschätzung und gratulierte zu den erbrachten Leistungen. Er unterstrich auch, dass eine ständige Weiterentwicklung und entsprechende Ausbildung für die Schlagkraft einer Feuerwehr unerlässlich sind. Weiters lobte er die ausgezeichnete Zusammenarbeit in der Vergangenheit auf Gemeindeebene sowie die gegenseitige Wertschätzung und das große Vertrauen und bedankte sich dafür. Ohne diesen respektvollen Umgang miteinander wäre es schwierig gewesen die Verhandlungen mit dem Land Steiermark um die Finanzierung des neuen Tanklöschfahrzeuges zu einem positiven Abschluss zu bringen. Walter Wiesler wies auch darauf hin, dass es ihn Stolz macht, dass die Feuerwehrkameradinnen und Kameraden in so großer Anzahl zur Wehrversammlung gekommen sind und zeigte sich besonders vom Engagement der Feuerwehrjugend bzw. der gelebten Kameradschaft beeindruckt.

Grußadresse AbtInsp Rudolf Hölzl
Abteilungsinspektor Rudolf Hölzl von der Polizeidienststelle Riegersburg bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und zeigte auf, dass obwohl Hatzendorf durch die Gemeindestrukturreform nun organisatorisch von der Polizeidienststelle Fehring betreut wird, auch in Zukunft die Polizei Riegersburg in Hatzendorf zu sehen sein wird. Denn wie auch bei den Feuerwehren ist auch bei der Polizei eine gegenseitige Unterstützung wichtig.
Alle drei Ehrengäste wünschen der Freiwilligen Feuerwehr Hatzendorf alles Gute für 2015 und freuen sich auf eine weitere gute Zusammenarbeit.

 

Als Dankeschön für die gute und freundschaftliche Zusammenarbeit mit der Gemeinde, wurde dem "Altbürgermeiseter" Walter Wiesler seitens der FF Hatzendorf ein kleines Geschenk überreicht, damit er auch weiterhin seiner Leidenschaft frönen kann.

 

Kommandantstellvertreter OBI Siegfried Olweiner, Kassier OBM d.V. Rupert Nierensee, "Altbürgermeister" FM Walter Wiesler, Schriftführer ABI Anton Lindhoudt, Abschnittskommandant ABI Eduard Schreiner, "Altgemeindekassier" LM d.F. Rudolf Rath, Kommandant HBI Franz Auner, AbtInsp Rudolf Hölzl

 

<< weitere Fotos >>