Fahrzeugsegnung

Neue Einsatzfahrzeuge für die FF Hatzendorf

Hatzendorf, 15.05.2016

„Mögen die Feuerwehrmänner nach den Einsätzen sicher und unbeschadet wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.“ Ein jeder Festredner bei der Fahrzeugsegnung sprach diesen Wunsch aus und zeigte seine tiefe Dankbarkeit gegenüber dem Ehrenamt.

Das neue Tanklöschfahrzeug (TLF) der FF Hatzendorf sowie der LKW waren notwendige Beschaffungen und sind bedarfsgerecht ausgestattet. HBI Franz Auner (Kommandant der FF Hatzendorf) sowie Stadtrat Walter Wiesler und Vzbgm. Hans Rudolf Rath (Stadtgemeinde Fehring) erzählten in ihren Ausführungen vom langwierigen und teilweise steinigen Weg der TLF Ersatzbeschaffung, von der Ausarbeitung des Fahrzeugkonzeptes bis hin zur Sicherstellung der Finanzierung. Passierte doch in dieser Zeit auch die Finanzkrise und die Gemeindestrukturreform. Der Bevölkerung von Hatzendorf, insbesondere den Fahrzeugpatinnen und Gewerbetreibenden, wurde seitens der Feuerwehr und der Gemeinde großer Dank ausgesprochen. Ohne deren finanzielle Unterstützung wäre dieses Projekt nicht zu realisieren gewesen.

Der LKW (Mercedes-Benz Sprinter) wurde vom Landesfeuerwehrverband (LFV) Steiermark und der FF Hatzendorf mit der Unterstützung einiger Hatzendorfer Unternehmer finanziert. Für die Arbeiten am Fahrzeugaufbau waren die Firmen Auner-Aufbau aus Hatzendorf sowie CD-Karosseriebau aus Laßnitzhöhe verantwortlich. Die Ausrüstungscontainer wurden seitens der Freiwilligen Feuerwehr Hatzendorf in Eigenregie gefertigt.

Das TLFA 2000 (Mercedes-Benz Atego) wurde von der Firma Magirus-Lohr aus Hönigtal bei Graz aufgebaut und ist mit einem 2000 Liter Wassertank, Schaumausrüstung, Scheinwerfermast, Atemschutzgeräte, Straßenwaschanlage, Tauchpumpen und sonstigen Geräten für den Brandeinsatz ausgerüstet. Es ersetzt das 32 Jahre alte TLFA 4000. Finanziert wurde dieses Fahrzeug vom Land Steiermark, dem LFV Steiermark, der Stadtgemeinde Fehring, der FF Hatzendorf mit Unterstützung der Hatzendorfer Bevölkerung.

Als Ehrengäste konnte Landtagsabgeordnete Cornelia Schweiner, ihr Kollege Herbert Kober, Vizebürgermeister Hans Rudolf Rath, Stadtrat Walter Wiesler sowie Brandrat Rudolf Temmel vom Bereichsfeuerwehrabschnitt Feldbach, Abschnittsbrandinspektor Franz Kniely und Brandrat Josef Pfingstl begrüßt werden. Insgesamt waren rund 170 Feuerwehrkameraden und –kameradinnen von Nachbarfeuerwehren bzw. befreundeten Feuerwehren der Einladung der FF Hatzendorf gefolgt. Die weiteste Anreise hatten die Kameraden der Feuerwehr Perkovic aus Kroatien, die das alte TLFA 4000 gekauft haben. Auch die Partnerfeuerwehren aus Gedersdorf (NÖ) und St. Gilgen am Wolfgangsee (S) wohnten der feierlichen Fahrzeugsegnung, die Pfarrer Christoph Wiesler durchführte, bei und verbrachten das Pfingstwochenende in Hatzendorf.

Im Zuge der Feierlichkeiten wurden verdiente Feuerwehrkameraden ausgezeichnet. Mit der Medaille für eifrige und ersprießliche Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehr- und Rettungswesen wurden von der Steiermärkischen Landesregierung ausgezeichnet:

für 25 Jahre:

HBI Wolfgang Fuchs (FF Weinberg/R.), HFM Johann Scherbler (FF Weinberg/R.), OBM d.V. Johannes Thurner (FF Weinberg/R.)

für 40 Jahre:

HFM Walter Jansel (FF Pertlstein), LM Johann Matzer (FF Hatzendorf)

für 50 Jahre:

ELM Alois Wippel (FF Hatzendorf), ELM Johann Hartinger (FF Hatzendorf)

für 60 Jahre:

HFM Anton Koller (FF Pertlstein)

In Anerkennung für besondere Verdienste auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens wurde mit dem Verdienstzeichen 2. Stufe des LFV Steiermark HBM Franz Hölbling (FF Hatzendorf), sowie OBM d.S. Gerald Auner (FF Hatzendorf) mit dem der 3. Stufe ausgezeichnet.

Die Steirische Florianiplakette in Bronze wurde durch den LFV Steiermark auf Antrag der FF Hatzendorf an Alois Gölles (Schnaps- und Essigmanufaktur in Stang bei Hatzendorf) verliehen, einem hervorragenden Förderer und Gönner des Feuerwehrwesens in Hatzendorf.

Kommandant HBI Franz Auner und Vizebürgermeister LM d.F. Hans Rudolf Rath wurden vom Salzburger Feuerwehrverband mit der Medaille für verdienstvolle Zusammenarbeit in Bronze ausgezeichnet.

 

Im Anschluss an die Fahrzeugsegnung, die vom Musikverein Hatzendorf musikalisch umrahmt wurde, lud die FF Hatzendorf noch zum Frühschoppen mit „Sepp und seine Musikanten“.