Die Sanität im Feuerwehrwesen - Erste Hilfe

Die Rettung, die Erhaltung und der Schutz des menschlichen Lebens ist die vordringlichste Aufgabe des Feuerwehrsanitäters.

Jeder Feuerwehrmann ist verpflichtet den 16-stündigen Erste Hilfe Kurs zu absolvieren und diesen mind. Alle fünf Jahre erneut zu besuchen. Die Feuerwehrsanitäter arbeiten bestens mit anderen Einsatzorganisationen, speziell mit dem Rettungswesen (Rotes Kreuz, Grünes Kreuz,...), zusammen und ergänzen sich daher im Ernstfall.

Der Feuerwehrsanitäter muss im speziellen auch noch den Kurs für Feuerwehrsanitäter an der Landesfeuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring besuchen.

Nicht immer ist ein Arzt oder die Rettung sofort verfügbar. Hier soll dann der Feuerwehr-Sanitäter, mit seiner fundierten Ausbildung, die Sofortmaßnahmen durchführen. Es muss aber erwähnt werden, dass Feuerwehr-Sanitäter den Arzt oder die Rettung nicht ersetzen sollen, sondern sie sollen lediglich bis zum Eintreffen dieser Spezialkräfte für den Verletzten die bestmögliche Erstversorgung gewährleisten und im Bedarfsfall dem Arzt oder der Rettung behilflich sein.

Die Verwaltung und Wartung des Sanitätsmaterials und der dafür notwendigen Geräte übernimmt der Sanitätsbeauftragte.

Aufgaben:

  • Erstversorgung von Verletzten
  • Unterstützung der Rettungssanitäter anderer Einsatzorganisationen im Einsatzfall vor Ort
  • Unterstützung des Notarztes oder des Feuerwehrarztes im Einsatzfall vor Ort
  • Betreuung der eigenen Mannschaft bei Bedarf
  • Patientenversorgung bei Großeinsätzen
  • Sanitäts-Bereitschaft bei Übungen und auch im Einsatz
  • Schulung in der Feuerwehr
  • Verwaltung des Sanitätsmaterial bei der Feuerwehr

Folgende Erste-Hilfe bzw. Rettungsgeräte stehen der FF Hatzendorf zur Verfügung:

  • Rettungsrucksack
  • Rescue Bag
  • Schaufeltrage
  • ...